Ich weiß nicht, was ich schreiben soll...

Ich denke, dass ich sowieso keine Besucher mehr hatte. Auf den Counter schau ich schon lange nicht mehr. Ergo, ich habe eine kleine Entscheidung getroffen.

Sollte ich den Blog weiter schreiben, dann muss ich mir überlegen was ich schreiben will, vor allem über was. Ich bin es Leid hunderte von Blogs zu sehen, in denen immer das selbe steht und immer wieder auf das selbe verwiesen wird. Es ist langweilig geworden.
Wirklich interessante Blogs wie der Spreeblick haben sich kommerzialisiert und sind in meinen Augen hochnäsig geworden. Der Schockwellenreiter hat mir eh nie wirklich gefallen. Es war/ist eine undurchsichtige Linksammlung, für mich ohne ein fixes Thema.

Wie gesagt, wenn ich schreibe, dann über Dinge, die nur mich interessieren ohne auf irgendeinen Mega-Hype (siehe diese Türken) aufzuspringen und das lustig finden oder so ...

Well, ich interessiere mich für ein paar Dinge, allem voran Musik, Webdesign und Programmierung. Ergo könnte ich darüber schreiben. Nur was?

Ein allg. Musikblog wäre sinnlos, da es mittlerweile fast undurchschaubar ist, was da geschieht. Außerdem kommt da ein Meinungskonflikt zustande bzgl. der Diskussion, was Musik ist. Meiner Meinung nach sollte Musik Spass machen. Sie ist dazu da, um die Welt zu vergessen und nicht, um damit Kohle zu verdienen, aber das ist ein anderes Thema. Ich könnte darüber schreiben, was derzeit in unserer Band los ist, ein BandWatchBlog oder so, aber dafür ist ja eigentlich unsere Homepage da, sollte ich mich dazu durchringen eine zu machen.

Webdesign, hmm ... das interessiert nur versierte Besucher, außerdem gibt es da auch schon wieder viel zu viele. Oder interessiert euch, was ich so den ganzen Tag mache in meinem - für aussenstehende - langweiligen Beruf? Genau das selbe gilt für die Programmierung. Ich mache PHP/MySQL, das wars. Mehr kann ich dazu nicht sagen und wenn ich dazu was sagen würde, würde es irgendwo anders sowieso schon stehen ...

Filme wäre auch ein Thema, nur da gibt es zu viele und die Meinungen gehen auch auseinander ... geschmackssache halt.

Es gibt noch die Möglichkeit zu den roots eines Blogs zurück zu kehren. Was viele nicht wissen ist, dass der Blog aus dem Wort Weblog entstanden ist. Und ein Weblog ist eine Sammlung von Websites, die man besucht hat und anderen mitteilen möchte.

Vielleicht mache ich einfach eine Verbindung aus dem Urblog, Musikinstrumente und meiner Band. Vielleicht nur den Urblog, vielleicht auch was anderes.

Ach ich weiß nicht. Ich bin müde und fertig von den letzten Wochen...

so long ...
Pixel

P.S.: Ich hab die Blogroll entfernt, alle alten Beiträge und images habe ich gelöscht. Ich brauchte einen Neustart/Ende ... sorry for that

Trackback URL:
http://ap.twoday.net/stories/1797512/modTrackback


gebloggtes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren